Die Bedeutung von web-to-print

Web-to-Print, Remote Publishing oder auch W2P umfasst die internetbasierte Eingabe sowie Druckdatenerzeugung und automatisierte Produktion von Drucksachen in den Bereichen Werbemittel, Geschäftsausstattung oder Packaging. Mögliche Funktionalitäten einer W2P-Software sind Dateitransfer, Datenprüfung (engl. preflight), Bearbeitung, Kalkulation und Bestellung von Druckerzeugnissen.

Funktionsweise web-to-print

Eine Kernfunktion von web-to-print ist die Individualisierung von Vorlagen (engl. templates) durch Endbenutzer (engl. User), die im Anschluss an die Individualisierung automatisch in Druckdaten gewandelt und weitergeleitet werden. Mit einer Workflow-Steuerung werden Benutzer und deren Rechte verwaltet. (Mandantenfähigkeit) Natürlich ist es heutzutage auch möglich ein web-to-print System wie Brand Print auch für die Verwaltung und Erzeugung von internetfähigen Daten zu nutzen.

Vorteile von web-to-print Systemen

Ein gutes Web-to-Print-System bietet Ihnen verschiedene Vorteile. Standardisierte Geschäftsausstattung wie Briefbögen, Visitenkarten oder auch Flyer und Broschüren sowie Etiketten und Verpackungen lassen sich unkompliziert von berechtigten Nutzern erstellen wie eigene Werbemittel als Standardware hinterlegen und abrufen. Den Möglichkeiten sind hierbei kaum Grenzen gesetzt. Denken Sie einfach darüber nach, was Ihre Mitarbeiter an Werbematerial und internen Dokumenten zur Bearbeitung gebrauchen könnten. Die Bestellungabwicklung funktioniert unkompliziert und nach abgestimmten Freigabeprozessen.

Weitere Vorteile für Sie

  • Bedienung über Ihren Webbrowser – die aufwendige Installation entfällt
  • Automatisierte Druckdatenerstellung reduziert Anpassungsaufwand
  • Nachbestellung in kürzester Zeit möglich
  • Erspart Lagerhaltungskosten
  • Hohe Flexibilität je nach Bedarfsaufkommen